Dezember 2015: Ein Interview im Buch Magazin — und plötzlich “Covergirl”

Vor einigen Wochen hatte ich ein sehr nettes Interview mit Sandra Kielmann vom Buch Magazin. Dem Heft merkt man die Leidenschaft der Macher an, das war mir schon vorher aufgefallen. Ich war doch ziemlich überrascht im Dezember mein Bild auf dem Cover zu sehen, davon hatte ich nichts gewusst! Aber, das ist natürlich nett und jetzt bin ich offiziell im Folge-Leben ein Cover-Girl. Hört sich gut an, wenn auch nicht unbedingt nach Autorin.Buch Magazin Cover

Buch Magazin3

 

Buch Magazin 4

 

Buch Magazin 5

September 2015: Sooo tolle Resonanz für Vergoogelt! Danke!

natural looking label“… mit diesem Band wieder glänzend amüsiert und viel geschmunzelt – deutsche ChickLit, wie man es sich als Leserin dieses Genres wünscht.”  https://buecherunddiewelt.wordpress.com

“… so lustig es alles ist, so steckt doch viel Wahres drin. Einiges ist einfach aus dem Leben gegriffen und man kann sich mit vielen Gedankengängen einfach auch identifizieren.” https://dietipperin.wordpress.com

“Ich kann diesen humorvollen Liebesroman allen empfehlen, die gerne online sind, und sich viel in Sozialen Netzwerken tummeln, als auch allen, die gerne mehr über diese Welt erfahren möchten. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Lese Erlebnis zu erkunden.” http://traumeweltbuecher.blogspot.de/

“Die Spitzen gegen die Bloggerwelt und der Wortwitz an der einen oder anderen Stelle sind mir nicht entgangen.
Wer sich in der Bloggerszene auskennt, für den hat das Buch großen Unterhaltungswert, …
Für den Urlaub war es für mich die perfekte Lektüre.” http://de.paperblog.com/reiselekture-fur-bloggerinnen-vergoogelt-1043067/

“es ist genial!”

Ninni Schockibooks auf Youtube, hier die vollständige Besprechung:

Und hier eine Pinkshoppingvictim:

Und hier einige Links zu Online-Rezension:

Rezensionen “Liebe kann man nicht googeln”

“Ich hatte viel Spaß, musste oft lachen und habe mich bei dem ein oder anderen wiedererkannt … hat man sehr viel Spaß! Im Übrigen ist es schön mal wieder etwas zu lesen, das auf deutschem Boden spielt und die Idee mit den Blogeinträgen fand ich klasse! Dementsprechend: Daumen hoch!” http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/2014/03/buchvorstellung-liebe-kann-man-nicht.html

“… habe ich so lachen müssen, dass ich Tränen in den Augen hatte, an anderen Stellen habe ich mit den Kopf geschüttelt oder aber ich habe mit Lena mitgefiebert. Ich liebe dieses Buch und werde es mit Sicherheit noch einmal lesen, mein Highlight 2014!!” http://linejasmin.blogspot.de/2014/03/rezension-zu-liebe-kann-man-nicht.html

“Lena ist bezaubernder als Carrie und manchmal so frivoler wie Samantha es gerne wäre. Sexy, provokant und treffsicher. Und so unglaublich authentisch. Das haben wir doch alle schon mal erlebt … Manchmal musste ich schallend lachen … Da muss der Teil II folgen.” Amazon Rezensent

“Kauft euch das Buch, es ist todeslustig… Jeder der Chicklit mag, sollte sich das Buch kaufen, jeder der Sophie Kinsella mag, muss sich das Buch kaufen. Es ist genauso lustig, teilweise … noch lustiger.” Youtube-Bücherchannel: Prinzessin Anne

“Warum die Generation Facebook Probleme beim Balzen hat … Julia K. Stein hat mit “Liebe kann man nicht googeln” einen turbulenten und unterhaltsamen Frauenroman geschrieben, der den Nerv der Zeit trifft. “Amazon Top 100 Rezensent (HALL OF FAME REZENSENT)

“This light and comical book is a mixture of romance, intrigue, commentary on the state of younger women as they shift towards ‘ripe’ and ‘cougar’, ‘mature’ and ‘settled’ … I do not doubt that quite a few Thirty-something women will find themselves here and, as such, this is a fun, enjoyable book to read.” http://viktoriamichaelis.com/2014/02/liebe-googeln/

“Ein absolut witziger und unterhaltsamer Roman.” http://wasliestdu.de/julia-k-stein/liebe-kann-man-nicht-googeln