Am 2. März 2017 werden viele Geheimnisse gelüftet

Leda & Silas Sternschnuppenzeit

Leda & Silas Sternschnuppenzeit

Mein aktuelles Manuskript Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit ist im Lektorat und am 2. März erscheint es endlich. Ich freue mich drauf, es war ein ganz schön aufwendiges Projekt mit kompliziertem Plot. Ich hatte am Schluss Kopfschmerzen! Und musste Kussszenen entfernen, weil, wahrscheinlich inspiriert vom Cover, zu viele drin waren. Das tut immer weh, denn eigentlich kann man sich ja nie genug küssen, vor allem, wenn man so viel durchstehen muss wie die beiden. Denn in diesem Buch werden Dinge passieren, mit denen ihr nie, nie, nie gerechnet hättet! Okay, falls doch: bitte schreibt mir eine Email, dann gebe ich euch euer Geld zurück. Ich bin davon so überzeugt, weil ich, als Band I fertig war, selbst viele Dinge noch nicht wußte, die in Band II passieren. Es klingt immer ein bisschen komisch, wenn Autoren sagen: Hey, ich wußte doch auch nicht, dass das passieren würde! Ist aber so.

Hier ein kleiner Auszug:

»Es steht dir gut«, flüsterte er. »Ich wollte ohnehin nah an deinem Herzen sein.« Er beugte sich vor und küsste mein Schlüsselbein oberhalb der Brust. Aber bevor ich darüber nachdenken konnte, ob ich das eigentlich zulassen konnte, war er schon wieder weg.

»Willst du es nicht öffnen?«, fragte er.

Ich blickte auf den ovalen Anhänger, der von außen mit einem floralen Muster bedeckt war.

»Das Medaillon?«, fragte ich.

»Ja.« Silas sah mich erwartungsvoll an.

Ich griff danach und strich über die gravierte Oberfläche. Die Vorfreude war aufregend. Wie die Tage vor Weihnachten früher gewesen waren, wenn ich mit Ella jeden Tag eine Tür im Adventskalender geöffnet hatte.

»Was ist?«, fragte Silas.

»Ich weiß nicht. Es ist wirklich schön.«

»Was weißt du nicht?«

»Ich glaube, ich spare es mir auf.«

Silas sah mich verblüfft an. »Wie bitte?«

»Es ist ein wunderschönes Geschenk, Silas.« Ich beugte mir vor und küsste den Mundwinkel seines überraschten Gesichts. »Es ist das Schönste, was ich seit langer Zeit bekommen habe. Aber ich möchte mir ein wenig Freude aufheben. Für später.«

It's only fair to share...Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar